Festplatten sterben langsam?!?!

Es ist mal wieder soweit: Eine meiner Festplatten ist dabei das Zeitliche zu segnen und meldet schon seit Tagen immer wieder Resets auf dem SATA-Bus.

Also muss eine neue Platte her und der Inhalt der alten auf die neue verschoben werden. Wie lange kann das dauern? 320GB Festplatten haben doch nicht viel an Daten drauf, oder?

Denkste. Die Festplatte ist mit cryptsetup geschützt und alle Daten müssen zunächst entcryptet und danach, für die neue Festplatte, wieder gecryptet werden. Unterm Strich geht dabei fast ein Arbeitstag drauf und man merkt ersteinmal wieviel Müll man auf der Festplatte rumschleppt.

Aber was viel erschreckender ist: Beim Bereinigen der alten Festplatte hat diese nach den ersten 2 Durchläufen das Zeitliche gesegnet und ist nun nicht mehr ansprechbar.

In dem Sinne: Man sollte auf seine Datenträger hören und sie austauschen wenn sie anfangen zu röcheln.

Veröffentlicht von

mgisbers

Michael Gisbers ist selbständiger IT-Berater und -Trainer mit den Schwerpunkten Linux-Systemadministration, Datensicherheit und Sicherheitsüberprüfungen. Er ist LPIC-3-zertifiziert und Vorsitzender des OpenRheinRuhr e.V.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.